W. Hornung & Partner             Weinreisen


   






   © 2014 Wilfried Hornung



































  „Weinreisen – Wein erleben“                    Programme

    Programm 1a  "Penedès und Priorat" (5-Tage-Reise)
     [ eine 7-Tage-Reise ins Penedès und Priorat (Programm 1b) sowie eine
      9-Tage-Reise mit dem Schwerpunkt Priorat (Programm 1c)  
      finden Sie weiter unten ]

 

Die Region Priorat ist das älteste Weinanbaugebiet in Katalonien. Es liegt in den steilen Hügeln der Serra de Montsant mit dem besonderen Licorella-Schiefer- boden, etwa 30 km von der Provinzhauptstadt Tarragona entfernt.

Im Mittelalter zählte die Region zu den bedeutendsten Weinbaugebieten Spaniens. Danach war es lange Zeit still, bis ab 1989 ein deutlicher Aufstieg begann, vor allem durch die Weine L’Ermita, Clos Erasmus und Finca Dofi, die auf dem internationalen Markt bekannt wurden. 

Im Jahr 2001 wurde der Priorat zur höchsten spanischen Qualitätsstufe DOCa (Denominación de Origen Calificada) erhoben.

Zurzeit sind die Anbaugebiete Priorat und Rioja die beiden einzigen, die diese höchste Qualitätsbezeichnung tragen dürfen.       
Entsprechend hervorragend sind die Weine des Priorats !

    

    


Diese Wein- und Kulturreise umfasst fünf Tage (z.B. von Sonntag bis Donnerstag).
Neben dem Aufenthalt im Penedès mit diversen Weinproben und einem geführten Besuch in Barcelona ist ein Tag für eine Tour ins Priorat vorgesehen.
Falls die Reisegruppenmitglieder diese eintägige Fahrt ins Priorat nicht bevorzugen, kann als attraktiver Ersatz eine Fahrt nach Tarragona stattfinden.

1.  Tag
Anreise z.B. vom Heimatflughafen zum Aeropuerto de Barcelona.
Barcelona wird von verschiedenen Fluglinien aus diversen Städten der Bundesrepublik zu günstigen Preisen angeflogen.
Falls die Reisegruppe gemeinsam eintrifft oder die Teilnehmer in einem engen zeitlichen Rahmen ankommen, führen wir vom Flughafen aus einen Transfer mit einem gemieteten Bus zum Hotel durch.

Wir wohnen in einem ausgesuchten Hotel im Zentrum von Vilafranca del Penedès.
Vilafranca liegt verkehrsgünstig im Herzen des Weinanbaugebietes „Penedès“ und ist knapp 60 km vom Zentrum Barcelonas entfernt.
Die Entfernung vom Airport Barcelona nach Vilafranca beträgt ca. 55 km.   
Vilafranca del Penedès ist Verwaltungssitz des Bezirks Alt Penedès. Die Ursprünge der Stadt reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Aus dem Mittelalter sind noch eine Reihe sehr schöner Gebäude erhalten.
Nach dem Einchecken im Hotel treffen wir uns um 18.00 Uhr zu einer Begrüßung und zum ersten Kennenlernen.
Im Anschluss an ein gemeinsames Abendessen in Vilafranca (ca. 19.30 Uhr) führt der Veranstalter die Reisegruppe mit einem kleinen Vortrag in die Region „Penedès“ ein und gibt einen Ein- und Überblick über Land und Leute (ca. 21.00 Uhr im Konferenzraum des Hotels).



Damit alle Reisenden den Wein bei Verkostungen ungetrübt und ohne Reue genießen können, organisieren wir für Hin- und Rückwege jeweils einen Transfer mit Kleinbus oder Taxi. Dies ist für den 2. und 4. Tag vorgesehen.


2.  Tag 
Nach dem Frühstück fahren wir nach Avinyonet und besuchen dort ein Spitzenweingut, das im Herzen des Garraf am Rande des Nationalparks liegt.
Das Garraf Massiv ist ein hügeliges Küstengebirge und  besteht weitgehend aus Kalkstein. Es erreicht Höhen bis 500 m mit Steigungen von 30 bis 50 %,
durchschnitten von engen Wasserläufen.
Nach einer Führung durch das Weingut genießen wir eine Weinprobe, bei der
landestypische Weine verkostet werden (Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Chardonnay, Xarel.lo, Macabeo und Parellada) und machen Bekanntschaft mit dem spanischen Champagner, dem Cava.
Danach besuchen wir ein ausgezeichnetes Weingut in Sant Pau d’Ordal.
Dieses Weingut ist ein Vorreiter des ökologischen Weinanbaus in Spanien.
Die ökologische Behandlung der Rebstöcke, die sich durch die Eliminierung der chemisch-synthetischen Insektizide und Pestizide sowie durch die Rückkehr zu traditionellen Anbaumethoden, in denen als Düngemittel ausschließlich Gründünger, organischer und zusammengesetzter Dünger zugelassen ist, fördert den natürlichen Wachstums- und Reifeprozess der Traube, erhält das Gleichgewicht der Rebstöcke und führt zu gesunden Trauben, ohne Rückstände und ohne das Fruchtaroma, den Geschmack oder deren natürliche Textur zu verändern.
Auch hier lassen wir uns in die Weinwelt des Penedès entführen und verkosten ausgewählte Weine.
Im Anschluss an ein gemeinsames Mittagessen geht es weiter zur Codorníu-Kellerei in Sant Sadurní d’Anoia, die eine 500jährige Tradition besitzt und als Pionier der Cava-Produktion angesehen werden kann. Codorníu ist der weltweit größte Produzent von in der Flasche fermentiertem Sekt, der nach der traditionellen Champagner - Methode hergestellt wird.

Nach der Besichtigung fahren wir nach La Beguda-Baixa und genießen im Restaurant des Weingutes Castell d’Age ein Menü mit katalanischen Spezialitäten, die die Küchenchefin mit großen Engagement zusammengestellt hat.
Selbstverständlich können wir, wenn gewünscht, vorher das Weingut Castell d’Age besuchen.

3.  Tag
Der dritte Tag steht ganz im Zeichen der quirligen Metropole Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens und der Stadt des genialen Architekten, Baumeisters und Künstlers Antoni Gaudi.
Wir erreichen die Stadt von Vilafranca aus mit der Bahn.
Eine ganztägige deutschsprachige Stadtführung bringt uns die schönsten Sehenswürdigkeiten näher  :
Plaça de Catalunya, Barri Gòtic, die Flaniermeile La Rambla, den Markt Mercat de la Boqueria, die große Einkaufsmeile Passeig de Gràcia, Casa Milà, Casa Batlló, den Park Güell, und natürlich die Basilika Sagrada Família, an der seit 1882 gebaut wird.

Vormittags steht uns für eine Rundfahrt durch Barcelona und einige Besichtigungen ein Kleinbus zur Verfügung (ca. 3 Stunden) und nachmittags erleben wir Barcelona zu Fuß (ca. 4 Stunden). Ein weiterer Höhepunkt ist eine sachkundige Führung durch das berühmte Picasso Museum.

4.  Tag
Dem vierten Tag ist ein Besuch des Weinanbaugebietes Priorat vorbehalten.

Diese Fahrt findet bei genügendem Interesse statt. Sie führt in eine ganz besondere Landschaft, urwüchsiger, landschaftlich rauer und schroffer als das Penedès.
Dieses Gebiet wird auch von Wanderfreunden gerne bevorzugt.
Das Priorat ist ein Weinanbaugebiet in der gleichnamigen katalanischen Comarca. Es liegt in den steilen Hügeln der Serra de Montsant mit für Weinanbau hervorragend geeignetem Licorella-Schieferboden, etwa 30 km  von Tarragona entfernt.
Die Weinberge der rund 50 Winzer sind meistens terrassenförmig in einer Höhe von 150 bis 1000 m ü. NN an den Hängen angelegt. Unterhalb der Berge fließt der Siurana, ein Nebenfluss des Ebro.
Das Priorat ist Kataloniens älteste Weinbau betreibende Region. Im Mittelalter zählte die Region zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten. Danach war es lange Zeit still, bis ab 1989 ein deutlicher Aufstieg begann, vor allem durch die Weine L’Ermita, Clos Erasmus und Finca Dofi, die auf dem internationalen Markt bekannt wurden.
Im Jahr 2001 wurde das Priorat zur höchsten spanischen Qualitätsstufe DOCa (Denominación de Origen Calificada) erhoben. Zurzeit sind die Anbaugebiete Priorat und Rioja die beiden einzigen, die diese höchste Herkunftsbezeichnung tragen dürfen.
Die tiefdunklen kirschroten und konzentrierten Rotweine sind sehr alkoholstark (13,75 bis 15 %). Sie benötigen oft mehrere Jahre Flaschenreifung und sind bis zu 25 Jahre alterungsfähig. Rotweine werden zu 90 % kultiviert und zählen auf Grund des besonderen Terroirs und des extrem niedrigen Hektar-Ertrages (nur 5 bis 6 hl/ha) zu den berühmtesten und besten Spaniens.
Angebaute rote Rebsorten : Cariñena (auch Mazuelo genannt), Garnacha Tinta, Garnacha Peluda, Merlot, Picapoll negre, Pinot Noir, Syrah und Ull de Llebre (Tempranillo)
Verbreitete weiße Rebsorten : Chenin Blanc, Garnacha Blanca, Macabeo, Muscat d’Alexandrie, Muscat blanc à petits grains, Pansal, Pedro Ximénez, Picapoll blanca und Viognier.
Die wenigen Weißweine fallen durch ihre brillante, strohgelbe Farbe auf. Die Aromen sind fruchtig und erinnern an Bergkräuter. Im Gaumen wirken sie warm und angenehm.
Wir besuchen zwei bis drei führende Winzerbetriebe in Porrera, Gratallops und Scala Dei und probieren ausgesprochen leckere und unvergessliche Weine, die - das muss man sagen - in der Regel im oberen Preissegment angesiedelt sind, meist zurecht. Für den Mittag ist ein gemeinsames Essen vorbestellt und abends nehmen wir in einem ausgezeichneten Restaurant ein Mehrgänge-Menü ein.

oder, wenn die Fahrt ins Priorat nicht gewünscht wird

4.  Tag
Alternativ zur Fahrt ins Priorat ist ein Besuch und die Besichtigung der Stadt Tarragona geplant.
Auf dem Weg dorthin machen wir Station in Arboc und besichtigen die Giralda de l’Arboc. Diese Giralda ist der neo-arabische Nachbau des Minaretts der Moschee von Sevilla im Maßstab 1: 2. Das Minarett von Sevilla wurde zwischen 1184 und 1198 gebaut und hat eine Höhe von 94 Metern. Die Giralda de l’Arboc wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und erreicht eine Höhe von 52 m.
Zu bewundern ist dort eine vergoldete byzantinische Kuppel, eine Replik der Hall of Ambassadors des Alcazar von Sevilla und der Patio de los Leones in der Alhambra in Granada.
Tarragona ist eine wunderschöne Stadt mit einer bedeutenden historischen Vergangenheit. In der römischen Kaiserzeit war sie unter dem Namen Tarraco eines der wichtigsten Zentren der Iberischen Halbinsel und Hauptstadt einer der größten römischen Provinzen. Es gibt dort viele römische Monumente zu bewundern (UNESCO-Weltkulturerbe) : das Amphitheater (Kolosseum), den Circus (Wagenrennen), das Forum Romanum, das Grabmonument Torre dels Escipions, den Triumphbogen Arc de Berà, das Mausoleum von Centcelles und die Aquäduktbrücke Aqüeducte de les Ferreres.
Unvergesslich ist ein Blick vom Balcón del Mediterráneo, einer großzügigen Terrasse auf einem Felsblock hoch über dem Meer, dem Strand und dem Hafen. Eine Führung durch die historische Altstadt zur prächtigen Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, teilweise auf dem Passeig Arqueològic, vermittelt uns, wie Antike, Mittelalter und Neuzeit architektonisch ineinander „verkeilt“ sind, sich gegenseitig überdecken, freigeben und ergänzen.

Für den Mittag ist ein gemeinsames Essen vorbestellt und abends nehmen wir in einem ausgezeichneten Restaurant ein Mehrgänge-Menü ein.
   
5.  Tag

Nach dem gemeinsamen Frühstück erfolgt die Abreise aus dem Hotel bis 10.00 Uhr.
Von dort führen wir einen Transfer mit einem gemieteten Bus zum Airport durch.
Falls der Abflug erst nachmittags erfolgt, könnte man noch eine weitere Aktivität
vereinbaren (z.B. Besuch des Weinmuseums in Vilafranca oder Fahrt nach Sitges an
die Costa del Garraf)




Programm 1b  "Penedès und Priorat"  (7-Tage-Reise)

Diese Wein- und Kulturreise umfasst sieben Tage (z.B. von Sonntag bis Samstag).
Neben dem Aufenthalt im Penedès ist ein Tag für eine Tour ins Priorat vorgesehen.
Falls die Reisegruppenmitglieder diese eintägige Fahrt nicht bevorzugen, findet als attraktiver Ersatz eine Fahrt nach Tarragona statt.

1.     Tag
Anreise z.B. vom Heimatflughafen zum Aeropuerto de Barcelona.
Barcelona wird von verschiedenen Fluglinien aus diversen Städten der Bundesrepublik zu günstigen Preisen angeflogen.
Falls die Reisegruppe gemeinsam eintrifft oder die Teilnehmer in einem engen zeitlichen Rahmen ankommen, führen wir vom Flughafen aus einen Transfer mit einem gemieteten Bus zum Hotel durch.
Wir wohnen in einem ausgesuchten Hotel im Zentrum von Vilafranca del Penedès. Vilafranca liegt verkehrsgünstig im Herzen des Weinanbaugebietes „Penedès“ und ist knapp 60 km vom Zentrum Barcelonas entfernt.
Die Entfernung vom Airport Barcelona nach Vilafranca beträgt ca. 55 km.
Vilafranca del Penedès ist Verwaltungssitz des Bezirks Alt Penedès. Die Ursprünge der Stadt reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Aus dem Mittelalter sind noch eine Reihe sehr schöner Gebäude erhalten.
Nach dem Einchecken im Hotel treffen wir uns um 18.00 Uhr zu einer Begrüßung und zum ersten Kennenlernen.
Im Anschluss an ein gemeinsames Abendessen in Vilafranca (ca. 19.30 Uhr) führt der Veranstalter die Reisegruppe mit einem kleinen Vortrag in die Region „Penedès“ ein und gibt einen Ein- und Überblick über Land und Leute (ca. 21.00 Uhr im Konferenzraum des Hotels).


Damit alle Reisenden den Wein bei Verkostungen ungetrübt und ohne Reue genießen können, organisieren wir für Hin- und Rückwege jeweils einen Transfer mit Kleinbus oder Taxi. Dies ist für den 2., 3., 5. und 6. Tag vorgesehen.


2.     Tag
Am Vormittag besichtigen wir Vilafranca (Stadtführung). Vilafranca del Penedès ist Verwaltungssitz des Bezirks Alt Penedès. Die Ursprünge der Stadt reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Aus dem Mittelalter sind noch eine Reihe sehr schöner Gebäude erhalten. Eine Besonderheit ist das mehrere Tage dauernde Stadtfest, bei dem gewaltige Castells (Menschenpyramiden) errichtet werden. Bei Interesse besuchen wir das Weinmuseum.
Nach der Mittagspause und einem gemeinsamen Essen fahren wir nach Avinyonet und besuchen dort ein Spitzenweingut, das im Herzen des Garraf am Rande des Nationalparks liegt.
Das Garraf Massiv ist ein hügeliges Küstengebirge und  besteht weitgehend aus Kalkstein. Es erreicht Höhen bis 500 m mit Steigungen von 30 bis 50 %,
durchschnitten von engen Wasserläufen.
Nach einer Führung durch das Weingut genießen wir eine Weinprobe, bei der
landestypische Weine verkostet werden (Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Chardonnay, Xarel.lo, Macabeo und Parellada) und machen Bekanntschaft mit dem spanischen Champagner, dem Cava.

3.     Tag
Vormittags besuchen wir ein ausgezeichnetes Weingut in Sant Pau d’Ordal.
Dieses Weingut ist ein Vorreiter des ökologischen Weinanbaus in Spanien.
Die ökologische Behandlung der Rebstöcke, die sich durch die Eliminierung der chemisch-synthetischen Insektizide und Pestizide sowie durch die Rückkehr zu traditionellen Anbaumethoden, in denen als Düngemittel ausschließlich Gründünger, organischer und zusammengesetzter Dünger zugelassen ist, fördert den natürlichen Wachstums- und Reifeprozess der Traube, erhält das Gleichgewicht der Rebstöcke und führt zu gesunden Trauben, ohne Rückstände und ohne das Fruchtaroma, den Geschmack oder deren natürliche Textur zu verändern.
Auch hier lassen wir uns in die Weinwelt des Penedès entführen und verkosten ausgewählte Weine.
Im Anschluss geht es weiter zur Codorníu-Kellerei in Sant Sadurní d’Anoia, die eine 500jährige Tradition besitzt und als Pionier der Cava-Produktion angesehen werden kann. Codorníu ist der weltweit größte Produzent von in der Flasche fermentiertem Sekt, der nach der traditionellen Champagner-Methode hergestellt wird.
Nach einer Besichtigung und Verkostung in dieser Kellerei und einem Mittagessen geht es weiter nach Sitges, ein malerischer Ort an der Costa del Garraf.
Eine palmenbesäumte, breite, 3 km lange Promenade erstreckt sich von der felsigen Steilküste im Osten entlang des ganzen Ortes. Ein erholsamer Spaziergang am Meer oder ein erfrischendes Bad am Strand mit feinem Sand und sauberer Wasserqualität lassen uns den Nachmittag so richtig genießen. Der an den Strand angrenzende Ortsteil ist weitgehend frei von modernen Blocks und Hochhäusern. Hier gibt es zahlreiche Kleinode der Architektur, des Jugendstils und anderer Kunstepochen zu bewundern. Sitges ist bekannt für seine schöne Altstadt.
Für den Abend ist ein leckeres Mehrgänge-Menü für uns bestellt.

4.     Tag
Der vierte Tag steht ganz im Zeichen der quirligen Metropole Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens und der Stadt des genialen Architekten, Baumeisters und Künstlers Antoni Gaudi.
Wir erreichen die Stadt von Vilafranca aus mit der Bahn.
Eine ganztägige deutschsprachige Stadtführung bringt uns die schönsten Sehenswürdigkeiten näher  :
Plaça de Catalunya, Barri Gòtic, die Flaniermeile La Rambla, den Markt Mercat de la Boqueria, die große Einkaufsmeile Passeig de Gràcia, Casa Milà, Casa Batlló, den Park Güell, und natürlich die Basilika Sagrada Família, an der seit 1882 gebaut wird.
Vormittags steht uns für eine Rundfahrt durch Barcelona und einige Besichtigungen ein Kleinbus zur Verfügung (ca. 3 Stunden) und nachmittags erleben wir Barcelona zu Fuß (ca. 4 Stunden). Ein weiterer Höhepunkt ist eine sachkundige Führung durch das berühmte Picasso Museum.

5.     Tag
Nach dem Frühstück fahren wir zum berühmten Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat, das in 721 m Höhe im gleichnamigen Gebirge liegt.
Der Berg Montserrat hat schon seit vorchristlicher Zeit eine religiöse Bedeutung. Hier wurde von den Römern ein Tempel zur Verehrung von Venus errichtet. In der ersten urkundlichen Erwähnung von 888 wurde vom Bau eines ersten Klosters um 880 n. Chr. berichtet. Es waren Einsiedlermönche, die verschiedenste Einsiedeleien auf dem Montserrat errichtet hatten. Das Kloster wurde dann durch die Erweiterung der Einsiedelei Santa Maria 1025 gegründet.
Am Kloster Montserrat angekommen, bietet sich ein unbeschreiblicher Ausblick bis hin nach Barcelona. Es ist in den Berg hineingebaut und bietet den Besuchern eine gigantische Kulisse.
Es beherbergt u.a. Gemälde von El Greco, Caravaggio, Claude Monet, Edgar Degas, Pablo Picasso und Salvador Dalí.
Nach der Besichtigung und einer erfrischenden Mittagspause fahren wir nach La Beguda-Baixa und lernen im Restaurant des Weingutes Castell d’Age katalanischen Spezialitäten kennen, die die Küchenchefin mit großen Engagement zusammengestellt hat. Nachmittags besuchen wir den bekannten Cava-Produzenten Freixenet in Sant Sadurni d’Anoia und besichtigen die riesigen unterirdischen Keller mit einer sachkundigen Führung.

6.     Tag
Dem sechsten Tag ist ein Besuch des Weinanbaugebietes Priorat vorbehalten. Diese Fahrt findet bei genügendem Interesse und ausreichender Teilnehmerzahl statt. Sie führt in eine ganz besondere Landschaft, urwüchsiger, landschaftlich rauer und schroffer als das Penedès.
Dieses Gebiet wird auch von Wanderfreunden gerne bevorzugt.
Das Priorat ist ein Weinanbaugebiet in der gleichnamigen katalanischen Comarca. Es liegt in den steilen Hügeln der Serra de Montsant mit für Weinanbau hervorragend geeignetem Licorella-Schieferboden, etwa 30 km  von Tarragona entfernt.

Die Weinberge der rund 50 Winzer sind meistens terrassenförmig in einer Höhe von 150 bis 1000 m ü. NN an den Hängen angelegt. Unterhalb der Berge fließt der Siurana, ein Nebenfluss des Ebro.

Das Priorat ist Kataloniens älteste Weinbau betreibende Region. Im Mittelalter zählte die Region zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten. Danach war es lange Zeit still, bis ab 1989 ein deutlicher Aufstieg begann, vor allem durch die Weine L’Ermita, Clos Erasmus und Finca Dofi, die auf dem internationalen     Markt bekannt wurden.
Im Jahr 2001 wurde das Priorat zur höchsten spanischen Qualitätsstufe DOCa (Denominación de Origen Calificada) erhoben. Zurzeit sind die Anbaugebiete Priorat und Rioja die beiden einzigen, die diese höchste Herkunftsbezeichnung tragen dürfen.
Die tiefdunklen kirschroten und konzentrierten Rotweine sind sehr alkoholstark (13,75 bis 15 %). Sie benötigen oft mehrere Jahre Flaschenreifung und sind bis zu 25 Jahre alterungsfähig. Rotweine werden zu 90 % kultiviert und zählen auf Grund des besonderen Terroirs und des extrem niedrigen Hektar-Ertrages (nur 5 bis 6 hl/ha) zu den berühmtesten und besten Spaniens.
Angebaute rote Rebsorten : Cariñena (auch Mazuelo genannt), Garnacha Tinta, Garnacha Peluda, Merlot, Picapoll negre, Pinot Noir, Syrah und Ull de Llebre (Tempranillo)
Verbreitete weiße Rebsorten : Chenin Blanc, Garnacha Blanca, Macabeo, Muscat d’Alexandrie, Muscat blanc à petits grains, Pansal, Pedro Ximénez, Picapoll blanca und Viognier.
Die wenigen Weißweine fallen durch ihre brillante, strohgelbe Farbe auf. Die Aromen sind fruchtig und erinnern an Bergkräuter. Im Gaumen wirken sie warm und angenehm.
Wir besuchen zwei bis drei führende Winzerbetriebe in Porrera, Gratallops und Scala Dei und probieren ausgesprochen leckere und unvergessliche Weine, die - das muss man sagen - in der Regel im oberen Preissegment angesiedelt sind, meist zurecht. Für den Mittag ist ein gemeinsames Essen vorbestellt und abends nehmen wir in einem ausgezeichneten Restaurant ein Mehrgänge-Menü ein.

oder, wenn die Fahrt ins Priorat nicht gewünscht wird

6.  Tag
Alternativ zur Fahrt ins Priorat ist ein Besuch und die Besichtigung der Stadt Tarragona geplant.
Auf dem Weg dorthin machen wir Station in Arboc und besichtigen die Giralda de l’Arboc. Diese Giralda ist der neo-arabische Nachbau des Minaretts der Moschee von Sevilla im Maßstab 1: 2. Das Minarett von Sevilla wurde zwischen 1184 und 1198 gebaut und hat eine Höhe von 94 Metern. Die Giralda de l’Arboc wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und erreicht eine Höhe von 52 m. Zu bewundern ist dort eine vergoldete byzantinische Kuppel, eine Replik der Hall of Ambassadors des Alcazar von Sevilla und der Patio de los Leones in der Alhambra in Granada.

Tarragona ist eine wunderschöne Stadt mit einer bedeutenden historischen Vergangenheit. In der römischen Kaiserzeit war sie unter dem Namen Tarraco eines der wichtigsten Zentren der Iberischen Halbinsel und Hauptstadt einer der größten römischen Provinzen. Es gibt dort viele römische Monumente zu bewundern (UNESCO-Weltkulturerbe) : das Amphitheater (Kolosseum), den Circus (Wagenrennen), das Forum Romanum, das Grabmonument Torre dels Escipions, den Triumphbogen Arc de Berà, das Mausoleum von Centcelles und die Aquäduktbrücke Aqüeducte de les Ferreres.
Unvergesslich ist ein Blick vom Balcón del Mediterráneo, einer großzügigen Terrasse auf einem Felsblock hoch über dem Meer, dem Strand und dem Hafen. Eine Führung durch die historische Altstadt zur prächtigen Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, teilweise auf dem Passeig Arqueològic, vermittelt uns, wie Antike, Mittelalter und Neuzeit architektonisch ineinander „verkeilt“ sind, sich gegenseitig überdecken, freigeben und ergänzen.
Für den Mittag ist ein gemeinsames Essen vorbestellt und abends nehmen wir in einem ausgezeichneten Restaurant ein Mehrgänge-Menü ein.

7.     Tag
Nach dem gemeinsamen Frühstück erfolgt die Abreise bis 10.00 Uhr.



Programm 1c  "Schwerpunkt Priorat"  (9-Tage-Reise)
 
Diese Wein- und Kulturreise umfasst neun Tage (z.B. von Freitag bis Samstag).
Dabei ist ein fünftägiger Aufenthalt im Priorat sowie ein viertägiger Aufenthalt im Penedès vorgesehen.

Diese Reise ist z.Zt. in Planung !
 


Informationen über spanische Weinregionen und ihre Weine !